Faceyourmagazine's Blog


Die ersten 50 Frauen kommen umsonst rein – Tiefen und Untiefen der Hauptstadt, ein paar Gedanken zu zehn Bier im Schwarz-Sauer
Januar 14, 2010, 2:28 pm
Filed under: vor ort | Schlagwörter: , ,

Kein Wunder, dass dieses Plakat jetzt noch im Durchgang zum Klo vom Schwarz-Sauer hängt, denn es lässt einen staunen und in tiefer Ratlosigkeit versinken. Wo bin ich hier? Wer sind die Menschen um mich herum? Warum starre ich dieses Plakat an? Beherbergt mein Kopf eine ironiefreie Reflexionsfläche? Muss ich mitspielen? Wann habe ich aufgehört zu zählen, wieviel Bier ich bereits getrunken habe? Muss ich noch rüber auf die Premierenparty? Soll ich noch auf die Premierenparty? Fragen ‚Made-In-Berlin‘.

Es muss nicht immer alles sexy sein. Gemüse muss nicht sexy sein. Das Treppenhaus muss nicht sexy sein und auch die Tankstelle muss nicht sexy sein. Sexyness wird überschätzt. Mit Sex jedoch verhält es sich anders: Sex wird unterschätzt. Aber Ficken für den Weltfrieden bringt eben auch nichts.

Will man hier wirklich leben? Und was ist ‚hier‘? Wo und wer ist das ‚Hier‘? Oder will man was bewegen? Spuren hinterlassen? Kreise ziehen? Oder will man helfen? Anderen oder vielleicht auch einfach nur sich selbst? Da muss man ehrlich bleiben: es geht doch darum sich selbst zu helfen? Sich selbst zu heilen? Jetzt müsste man nur noch wissen, was es zu heilen gilt.

(EB)

Advertisements

1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

oh, ich liebe diesen text. und dieses berlin.

Kommentar von stadtpiratin




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: