Faceyourmagazine's Blog


Filmfest München 2010 – Director’s Cut, Levi, Coppola & Gottschalk. Ein Rundgang.
Juni 28, 2010, 9:51 am
Filed under: Film/TV/YouTube und Co., vor ort | Schlagwörter: , ,

Es fühlt sich an wie gestern, dass Berlin im Aufruhr der Berlinale noch höher pulsierte als sonst. Der Gedanke an die mühsamen Wege über vollkommen vereiste Straßen, der mir kommt, während der zeitgleich mit mir in München angekommene Sommer dafür sorgt, dass mir sogar in meinem T- Shirt zu heiss ist, macht den Unterschied deutlich. Aber nicht nur die meteorologischen Differenzen sind spürbar, auch das Klima des Filmfestes ist ein anderes. Mit Münchner Ruhe wird man empfangen, angenehm unprätentiös wirkt das Geschehen.

Meinen Auftakt beging ich gestern, einen Tag nach offizieller Eröffnung des Filmfests, mit der Samstag- Nachmittag- Aufführung von “Tetro”, Deutschlandpremiere des unglaublichen, neuen Filmes von Francis Ford Coppola. Ein Meisterwerk. In Zeiten, in denen jeder über 3D als den nächsten Schritt spricht, macht Coppola einen Schritt “zurück” und schafft einen modernen Klassiker in Schwarz- Weiss(einzig ein paar Rückblenden sind in Farbe). Vermutlich wird es dieser Film nur in ausgewählte Kinos schaffen, doch es lohnt sich Ausschau zu halten, mein erster Film des Münchner Filmfests 2010 ist so auch gleich die erste Empfehlung.

Mit einem Kopf voll Coppola ging es dann direkt danach weiter auf die Praterinsel, auf der Tele 5 den “Director’s Cut” ausrichtete. Im Hof, in den der rote Teppich führte, gab es erst einmal kühle Getränke und Häppchen gereicht, in abklingender Sommerhitze versammelten sich langsam aber sicher eine bunte Menge aus Vertretern der Filmbranche, der Modebranche und dementsprechend auch einer aberwitzigen Anzahl an Pressemenschen und Fotographen. Alle gekommen, um die illustre Runde auf dem Podium anzusehen und zu -hören. Anmoderiert von Thomas Gottschalk setzten sich Marc Rothemund, Wim Wenders, Christine Hartmann, Dani Levi und Thomas Krause als Vertreter der deutschen Regisseure auf die Bühne, auf der sie von “blickpunkt:film”- Chef Ulrich Höcherl zu ihren momentan entstehenden Werken befragt wurden. Wurde auf der Bühne auf Barhockern gesessen, so stand die Hälfte des Publikums in dem kleinen, stickigen Kellergewölbe, das bei weitem nicht genug Platz für alle Gäste bot. Auch die sehr starke Behandlung der WM in der Anmoderation und sogar in den Fragen trübte anfangs ein bisschen meine Freude, den Großen auf der Bühne zu lauschen. Doch sobald der Sprung weg vom Fussball und hinein in die Materie, dem Alltag der Regisseure, geschafft war, entwickelte sich das Gespräch zu einem angenehmen Abendprogramm. Das durch die Bank sehr sympathische Gästeensemble bekam interessante Fragen gestellt, auf die es noch interessantere Antworten zu bieten hatte. Ohne ins Fachsimpeln abzudriften blieb das Gespräch auch für nicht der Branche entstammende Zuhörer informativ und verständlich, gleichzeitig wurde es nie zu banal, auch gezeigte Trailer und Filmausschnitte illustrierten die Themen auf angenehme Weise.

Danach ging es zurück nach draussen, an die frische Luft, an das Buffet und an die Bars. Weitere Gäste hatten sich inzwischen dazugesellt, so dass sich eine illustre Menge gebildet hatte, die sich kollektiv für die bevorstehenden Tage im Rahmen des Filmfests aufwärmte. Die entspannte Stimmung ist auch auf mich übergesprungen, den Verzicht auf WM und Sonne nehme ich gerne in Kauf um mir in der kommenden Woche anzusehen, was das Kino und dessen Vertreter momentan zu bieten haben. (Kaspar Lerch)

Informationen rund um das Filmfest München und das komplette Programm.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: