Faceyourmagazine's Blog


Leave the Stage…asap!
Juni 17, 2012, 10:28 am
Filed under: Musik, vor ort | Schlagwörter: , , ,

Donnerstag. Festsaal Kreuzberg. Es ist zum Glück nicht so voll wie befürchtet. Anlass genug bestünde. Schließlich gibt es Pretty Motherfuckers im Haus. Und die Rede ist Ausnahmsweise mal nicht von meinem Geleit und mir. Wer jetzt noch nicht weiß, von wem die Rede ist, dem sei geholfen: das derzeitig in nahezu aller Munde seiende New Yorker Rap-Phänomen Asap Rocky gab sich in einer exklusiven Deutschlandtour die Ehre. Normalerweise gehöre ich der typischen Fraktion langsam altwerdender HipHopHörer an, die alles was Neues daher kommt erstmal Scheiße finden. Gabs eben alles schon….nur besser versteht sich. Dann der Tip Asap Rocky… Stirnrunzeln … aber reingehört, man soll ja offen bleiben, und für echt gut befunden. Nahezu jeder Track ein Hit. Erstaunlich!

Textlich eher eingeschränkt auf Frauen und Drogen kommt die Mucke passend dazu im sphärischen Beatgewand daher. Dazu Asaps doch eher lethargischer Flow. Erinnert mich häufiger an Bone Thugs n Harmony. Perfekt. Kiffermucke. Hammer.

Erwartungen ans Konzert also: ein Haufen verkiffter Typen die über die Bühen stolpern und mir genau den Sound geben, den ich in dem Zustand, in den ich/wir uns befördert haben, brauche. Perfekt. Kiffermucke. Hammer.

Er hat sich auch alle Mühe gegeben, der Asap Rocky, aber der Festsaal-Tonmann hatte wohl andere Pläne. Nach anfänglicher Kampfansage des Protagonisten selbst hatte sich der Raumklang zwar verbessert…aber das war auch keine Kunst. Schön zu sehen, dass er trotzdem Spaß hatte. Man hatte das Gefühl, man hat hier eben den noch Unverdorbenen vor sich, der die Zustimmung, die ihm vom Publikum entgegengebracht wird, noch(!?) zu würdigen weiß. Das Publikum hat ihn jedenfalls lautstark gefeiert, er zeigte sich im Gegenzug sichtlich entzückt. Die Ol´SkulGeneration an Rappern scheint ja oft schon immun gegen den Charme der kreischenden Masse. Die hat gekreischt. Wie gesagt: nahezu jeder Track ein Treffer. Deshalb wahrscheinlich umso bedrückender, dass die Show nicht allzu lang währte. Ich bin mir nichtmal sicher, ob er die Stunde vollgekriegt hat. Zum Schluß noch die obligatorischen BackstageGroupieHoes auf die Bühne gelotst…und weg war er. Den Abgang fand ich schon recht uncharmant. Party mit dem Publikum ankündigen und nach 5Minuten das Weite suchen. Nachvollziehbar, aber nicht der richtige Move von jemandem, der den Tonmann mit den Worten „they paid a lot of money to see a good show“ maßregelte. Die Show war gut, keine Frage. Aber sie war eben auch kurz. Keine Frage. 20€ Ticketpreis wirken da sicherlich schon recht frustrierend. Aftershowmusik war dafür der Hass! Das wirkte nochmal tröstend. Altes Bone Thugs Zeug, 3 6 Mafia..alles was das Ol´Skul Herz begehrt, aber leider im Club nie zu hören bekommt. Daumen hoch. Beide. Doch auch hier, Abbruch nach gefühlten 5 Minuten. Wieso? Versteht keiner! Es war 23.30Uhr….

Also, kurzes Fazit eines komplexen Gefühls zum Abend: Musikalisch absolut Top. Soundqualität leider eher mäßig, aber da kann er ja Nichts für, der Asap Rocky. Wofür er etwas kann ist das Gefühl, dass es einfach zu kurz war…aber das kann ja auch ein Qualitätsmerkmal sein. Wie sagt man: Time flies, when ur havin fun…in diesem Sinne- LiveLoveAsap!!!

(YB)


1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

[…] laufen lassen, um den Laden schnell leer zu kriegen. Hier sticht der Festsaal heraus: schon bei Asap Rocky gabs Aftershow-Musik vom Feinsten. So auch gestern. Und nachdem dann auch noch die Strafe fürs […]

Pingback von OOOOOOOOOOOH SHIT…THE PHARCYDE!!! « Faceyourmagazine's Blog




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: