Faceyourmagazine's Blog


Wohnst du noch oder lebst du schon?

Jenny Luisa Maroke

von der Gesinnungskultur zu einer Kultur der Besinnungslosigkeit – von
einer Kultur der Aufklärung zur Wohnkultur

Die in der Ausstellung gezeigten Arbeiten beschäftigen sich mit dem
Wohnen weniger in Bezug auf die Fragestellung nach einer zeitadäquaten
Einrichtung, sondern unternehmen, in unterschiedlicher Weise, den Versuch
einer kritischen Reflexion dessen was Wohnen heute bedeutet. Ausgangspunkt
ist die schlichte Tatsache, dass wir einen Großteil unserer Zeit
»verwohnen«, also damit beschäftigt sind uns in Räumen aufzuhalten um dort,
einer unbewußten Dramaturgie folgend, uns und Dinge zu bewegen. Das Leben
findet sicht- und spürbar seinen Ausdruck da wo wir zuhause sind – my home
is my castle
. Zuhause sind wir privat, die Wohnung spiegelt am ehesten das,
was der Einzelne an Vorstellung davon konkretisiert, was es heißt in der
Welt zu sein.

Zentrales Thema des Projekts ist die Auseinandersetzung mit der Frage:
„Was ist oder heißt wohnen heute?“ Dafür wurden zeitgenössische Trends in der Entwicklung der Wohnbedürfnisse kritisch reflektiert und konkret in Wohnweltszenarien übersetzt. Zwanzig Studenten der FH Potsdam Fachbereich Design, Seminar von Prof. Jörg Hundertpfund, entwickelten innovative Hypothesen zum Thema zeitgemäßer Einrichtung und exemplarische Entwürfe adäquater Wohnwelten.

Eröffnung:
06.06.13, 20.00 Uhr
Laufzeit: 07.06.13 – 24.06.13
im: Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Oranienstraße 25
http://www.museumderdinge.de

Robert Vogel


1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

sehr schön, die bilder kommen dem optimum vom möbellosem wohnen schon entgegen:-)

Kommentar von debelloculinario




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: