Faceyourmagazine's Blog


Dilated peoples…Proper Propaganda Live on stage!
Oktober 31, 2013, 10:26 am
Filed under: Musik, vor ort | Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Nachdem ich letztens schon von Sean Price berichtete und dabei bereits klar wurde, dass es durchaus Rapper oder aber Rap-Kombos gibt, die in der Öffentlichkeit nicht die Aufmerksamkeit kriegen, die sie verdient hätten. Und siehe da, es folgt gleich das nächste Beispiel: die Dilated Peoples. Bestehend aus Iriscience, Evidence und DJ Babu gibt es die Band schon seit 1992. Ursprünglich unter dem Namen Dilated Pupils. Den Namen mussten sie aber ablegen. Wahrscheinlich ganz gut, passt der aktuelle doch besser zu ihrem Sound! Das Album „The Platform“ kam tatsächlich erst im Jahr 2000 auf den Markt und kennzeichnet meinen Einstieg in ihre Sphären. Ich kann garnicht mehr zählen, wie oft ich das Album gehört habe. Richtig solider, ol´ skul´ HipHop mit textlichem Niveau. Diese Kombination funktioniert wahrlich nicht immer. Hier schon, dennoch muss man konstatieren: die breite Maße mag intelligente Texte im HipHop eher weniger, außer die kommt mit Live-Band daher. Kann man auch Verständnis für haben, muss man aber nicht. Über „Expansion Team“ hin zu „Neighborhood Watch“ wurde der Sound langsam gefälliger, poppiger. Höchstwahrscheinlich eben kein Zufall, dass die kommerziell erfolgreichsten Tracks(z.B. „This Way“ mit Kanye West) auf eben jenem letzterwähnten Album enthalten waren. Ich muss auch gestehen, dass das meinen Ausstieg aus ihren Sphären markierte. Von den danach folgenden Alben „20/20“ und „The Release Party“ habe ich aufgrund meines Verdrusses nichts mitbekommen. Kann ich also Nichts zu sagen. Was ich aber sagen kann, ist, dass ich über die Soloprojekte der einzelnen Mitglieder erfreut bin. So hatte man auch abseits poppigen Sounds noch die Möglichkeit, den Dilated Flavour zu spüren. „DuckSeason“ von Babu (wobei Vol.2 nicht so gut war) und „The Weatherman“ von Evidence waren wieder Alben wie man sie kennt und liebt. Das letzte Mal habe ich die Dilated Peoples in Erfurt vor gefühlten 1000Jahren gesehen. Damals haben sie hart gerockt…und wer das in einer Stadt wie Erfurt hinbekommt, der schafft das wohl überall! Die haben einen Brecher nach dem anderen gebracht, wobei ich gestehen muss, dass sie mich schon im Bann hatten, als sie mit „Live on Stage“ eröffneten. Doch wie bereits erwähnt: es ist schon 1000 Jahre her und war in Erfurt. Es wird also Zeit herauszufinden, ob sie es immer noch können. Das widerum ist der Vorteil von Bands, wie nie allzu erfolgreich waren: sie wurden nicht verwöhnt und liefern deshalb immer noch eine Hammershow, statt halbgaren gelangweilten Scheiß. Man darf also freudig gespannt sein! Das Konzert ist schon am Montag. Also an all die Peoples da draußen, die auch Dilated sind: schnell losrennen, Ticket kaufen und am Montag ab in den C-Club!

Dilated Peoples, 4.11., C-Club

alle Infos zu Konzert und Tickets findet ihr hier.

(YB)


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: